Kurzarbeit

HomeFachwissen   Kurzarbeit

Die Einführung von Kurzarbeit soll vorübergehende Beschäftigungseinbrüche ausgleichen und die Arbeitsplätze erhalten. Die Kurzarbeitsentschädigung bietet den Arbeitgebern finanzielle Unterstützung und schafft so eine Alternative zu drohenden Entlassungen.

Um Kurzarbeit anzumelden sind bestimmte Voraussetzungen und Vorgaben einzuhalten. Insbesondere Unternehmen, welche eine solche Möglichkeit unter normalen Umständen nicht in Anspruch nehmen, sollen hier pragmatisch über ein allfälliges Vorgehen informiert werden.

Update 06. Mai 2020 „Ausweitung und Vereinfachung Kurzarbeit“

Um Arbeitgebende, schnell und unkompliziert zu unterstützen, hat das SECO den administrativen Aufwand für die Meldung von Kurzarbeit im Zusammenhang mit dem Coronavirus vereinfacht.

Neu ist insbesondere:
  • Vereinfachungen bei Prozess / Abwicklung
  • Anspruchsberechtigung
  • Leistungen / Lohnzahlung

 

Details entnehmen Sie dem folgenden Link „Veränderungen bezüglich COVID-19“

Ihr Unternehmen sieht sich veranlasst, Kurzarbeit für alle oder einen Teil der Beschäftigten einzuführen.
„Wie vorgehen? - Alles auf einen Blick“  

Bitte benutzen Sie für eine neue Voranmeldung/Anmeldung ausschliesslich die Formulare „Kurzarbeitsentschädigung im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19)“

 

Dieses Fachwissen teilen:

Das könnte Sie auch interessieren...

 

Fragen zu: Kurzarbeit?

Jetzt Kontakt aufnehmen