Fernseher kaputt durch Blitzeinschlag – was zahlt die Versicherung?

HomeFachwissen   Fernseher kaputt durch Blitzeinschlag – was zahlt die Versicherung?
Wenn draussen das Unwetter tobt und es blitzt und donnert, sind Blitzeinschläge hierzulande relativ häufig.

Wenn die dabei entstandene Überspannung die Stromleitung trifft, kann das gern einmal dazu führen, dass der Fernseher das Zeitliche segnet. Wer kommt in welcher Höhe dann für den Schaden auf?

Die gute Nachricht: Blitzschlag ist in der Feuerdeckung der Hausratversicherung eingeschlossen. Der Neuwert des kaputten Geräts ist abzüglich des bei Blitzschlags üblichen Selbstbehalts von 200 Franken auf jedenfall gedeckt. Die schlechte Nachricht: Der Blitzeinschlag wird geprüft. Die Versicherung kontrolliert, ob es im entsprechenden Zeitraum auch tatsächlich ein Gewitter in Ihrer Gegend gab. Es ist auch möglich, dass ein Sachverständiger bei Ihnen vorbeischaut, um abzuchecken, ob der Fernseher tatsächlich durch Überspannung zu Schaden gekommen ist oder bereits defekt war.

Nach der Überprüfung durch die Versicherung wird der Fall in der Regel dann schnell und unbürokratisch abgewickelt. Wenn die Versicherung trotz Beweisen nicht zahlen will oder wenn Sie wissen wollen, wie Sie Unwetterschäden am Fernsehgerät vorbeugen und vermeiden können, wenden Sie sich an unsere Experten.

Dieses Fachwissen teilen:

Das könnte Sie auch interessieren...

Fragen zu: Fernseher kaputt durch Blitzeinschlag – was zahlt die Versicherung??

Jetzt Kontakt aufnehmen